Kommentare 0

Kostenlose Linux Shells

gibt es nicht bei mir sondern bei KrackNet.
Zu mindestens bieten die einen solchen Service an.

Mit der Shell gibt es unter anderem eine E-Mail Adresse, ein public_html Verzeichnis (www), irssi, gcc/g++ und Perl.

Auch das Anmelden ist nicht schwer

SSH HOST: shell.kracknet.net
LOGIN: new
PASSWORD: new

Follow the on-screen instructions to create your new account. Although the setup process is very simple to follow, from time to time we do see people have problems with it. If you experience any problems, it may be a bug, a system error, or something worse — please notify us at your earliest convenience.

Koennt ja mal einen Status Bericht darueber abgeben.

so aehnlich:

Schreibe eine Antwort