Artikelformat

Der typisch deutsche Autofahrer

3 Kommentare

Liebe Autofahrer,
besonderst Ihr auf der B27 – zwischen Hechingen und Ofterdingen,
pünktlich um 07:00 Uhr morgens staut es sich jedes mal an der selben Stelle.

Wieso?
An dieser Stelle fällt ein Fahrstreifen weg, zeitgleich ist dort ein Beschleunigungsstreifen kommend von einer Ausfahrt.

Was ist zu beachten?
Wer also auf einem Fahrstreifen fährt, der nicht weiter befahrbar ist oder der endet, muss bis unmittelbar vor den Beginn der Verengung fahren und darf erst dort wechseln.

Was läuft dort verkehrt?
Der typisch deutsche Autofahrer denkt sich „Hach ich hab mich schon länger in der Reihe eingefunden, somit muss der, der ganz Links bis nach vorn fährt warten! (Alter Drängler)
Und wehe, es kommt einer auf die Idee, diesen Autofahrer vor sich einfahren zu lassen, dann Hupe ich so laut ich kann und werde wie wild mit meinen Händen rumfuchteln!

Wie machen wir es also richtig?
Es ist also den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Wechsel auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen zu können.
Das Bedeutet, ein Auto von links, ein Auto von rechts, ein Auto von links, ein Auto von rechts, …, …

Achja, lieber Autofahrer
Derjenige, der auf dem durchgehenden Fahrstreifen fährt, muss diesen Wechsel dort ermöglichen!
Schaltet dazu bitte eurer Egoismus ab und denkt einmal an die anderen Autofahrer.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

Veröffentlicht von

Ich hab Millionen von Ideen und alle enden mit Sicherheit tödlich.

Twitter | Facebook | Instagram | RSS

3 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Das stimmt!
    Momentan kommt noch der Schnee hinzu, dass alle dann ganz verrückt spielen! 🙂

    Solche sollten am besten die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen!

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.