Kommentare 4

INGATE widerruft verschenkten VServer (Update4)

Hopala?

INGATE will also Ihre verschenkten VServer loswerden?

Folgende Mail flatterte heute ein:

Sehr geehrte Damen und Herren,
fast ein Jahr ist vergangen, als wir in unserem Blog 65 kostenlose VServer vergeben haben.

Wir möchten uns noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken, insbesondere für die hilfreichen Verbesserungsvorschläge, die wir von einigen Nutzern erhalten haben.

Diese Verbesserungsvorschläge sind direkt in die Weiterentwicklung unserer VServer mit eingeflossen. Wir freuen uns, in Kürze ein eigenes Control Panel mit zahlreichen neuen Funktionen vorstellen zu können.

Dies bedeutet jedoch auch, dass wir die kostenlosen Test-VServer nicht weiter verlängern werden. Die Entwicklung des neuen Panel ist fast vollkommen abgeschlossen und von dem Großteil der Nutzer haben wir leider überhaupt kein Feedback bekommen.

Die VSever bleiben noch bis zum 15.06.2011 aktiv, danach werden Sie am 16.06.2011 gelöscht. Bitte bis spätestens 15.06.2011 alle benötigten Daten unbedingt sichern! Sobald der VServer einmal gelöscht wurde, ist eine Wiederherstellung der Daten nicht mehr möglich.

Falls der Test-VServer in einen kostenpflichtigen VServer umgewandelt werden soll, ist dies noch bis einschließlich 09.06.2011 möglich. Dazu bitte eine E-Mail an vertrieb@ingate mit Angabe der bisherigen VServer-Nummer schreiben. Derzeit gibt es alle regulären VServer zum halben Preis. Weitere Informationen unter: https://www.ingate.de/vserver.html

Mit freundlichen Grüßen
INGATE Support

Wenn ich das richtige verstanden habe, ist das doch ein Schenkungsvertrag gewesen?
Mit der Auflage einen Backlink zu erhalten.

Wie lange kann man den VServer kostenlos behalten?
So lange man möchte. Die Laufzeit ist nicht befristet. Einzige Voraussetzung ist, dass der Trackback währenddessen bestehen bleibt.

Als Antwort an INGATE:

Sehr geehrte Damen und Herren, gemäss Ihrer Ausschreibung ist die einzige Bedingung an die Laufzeit, dass mein Backlink weiterhin bestand hat, eine Befristung schliessen Sie sogar explizit aus in Abs. 4,
ich  gehe demgemäss davon aus, dass Sie meinen Server auch nach dem 15.06.2011 bestehen lassen, wie versprochen.

Jetzt bin ich mal gespannt was dabei rauskommt.
Denn nicht nur ich bestehe auf mein Recht nein, Truckstop24, Abakus-World, Dirks Logbuch, doubleblog, spacefalcon, doraj und cithrix ebenso.

[Update1]
Abakus-World scheint wohl schon Antwort bekommen zu haben:

Kleines Update: Ich habe nun prompt Antwort erhalten

Sehr geehrter Herr Vervoorts,

nicht befristete Laufzeit bedeutet nicht, dass wir die Leistung nicht einstellen dürfen.

Es bleibt deshalb bei dem vorgenannten Löschdatum des VServers.

Meine Antwort:

Hallo,
also ich muss sagen das dies so nicht in ihrem Blog zum Wettbewerb stand. Dort stand, ich zitiere, ‘Wir verschenken 65 VServer!’. Was für mich bedeutet das der danach mir gehört. Wenn ich ein Auto verschenke kann ich das nun nach einem Jahr nicht wieder zurückverlangen. Wenn sie von vorherein die Aktion auf ein Jahr begrenzt hätten wäre das aus meiner Sicht kein großes Problem gewesen, da es ja vorher klar gewesen wäre. Aber in dem Blogeintrag von ihnen stand mit keinem einzige Wort das sie die vServer zu jedem beliebigen Zeitpunkt abschalten können. Ich habe schon das Gefühl das ich da getäuscht wurde.
Mit freundlichen Grüßen,
Christian Vervoorts

Bin ich ja mal gespannt, ob ich noch die selbe Antwort erhalte?

[Update2]
Gestern Abend bekam ich also meine Antwort, seht selbst:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre eMail betreffend unsere VServer Blogaktion. Eines vorweg, wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten und die unklare Formulierung im Ursprungspost entschuldigen. Allerdings handelt es sich nicht wie so viele behaupten um eine Schenkung und die Abschaltung wird definitiv zum genannten Termin erfolgen, da die komplette Plattform, auf der die Server aus der Blogaktion gehostet sind, abgeschaltet wird.

Rein rechtlich gesehen handelt es sich bei der Blgoaktion um keine Schenkung, da eine Schenkung nur auf Vermögenswerte anwendbar ist. Ein VServer ist jedoch kein Vermögenswert; vielmehr ist Mietrecht anzuwenden. Es handelt sich daher um eine unentgeltliche Besitzüberlassung. Unsere Leistung war die Besitzüberlassung des VServers, Ihre Gegenleistung das Setzen des Backlinks sowie die Bewertung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit den Backlink zu entfernen, was einige Teilnehmer auch bereits getan hatten, d.h. Ihre Leistung einzustellen. So haben auch wir unsererseits die Möglichkeit unsere Leistung einzustellen.
Sicherlich war die Formulierung „Schenkung“ als Titel des Artikels in unserem Blog in diesem Zusammenhang nicht optimal. Ebenso hätten wir besser gleich von Anfang an klar darauf hinweisen sollen, dass wir die Aktion irgendwann auch wieder beenden können. Die Aktion war jedoch nicht bereits von Anfang an mit einem vordefinierten Endzeitpunkt geplant.

Wir bedauern, dass die Nachricht über die Einstellung bei einigen Teilnehmern teils auf große Verärgerung gestoßen ist und können es mitunter auch nachvollziehen. Wir sind ehrlich gesagt aber schon überrascht, wie sehr sich einige Nutzer nun darüber empören, wo sie doch Monate lang von der Aktion profitiert haben. Leider wird wie bei so vielen Dingen nur das Negative gesehen – schade eigentlich.
Überhaupt kein Verständnis haben wir für einzelne Personen, die dies nun als Anlass nehmen, von einer Betrügerbande zu sprechen, oder gar grob beleidigend werden. Dies ist leider bereits mehrfach vorgekommen und wird nicht toleriert werden.

So kann ich das aber nicht auf mir sitzen lassen, mit Hilfe dank eines Freundes eine prompte Antwort:

Sehr geehrte Damen und Herren

Vielen Dank für Ihre Mail vom 17.Mai 2011 leider ist sie in der Sache wenig dienlich und darüber hinaus auch sachlich falsch. Eine „unklare Formulierung“ liegt nicht vor.

In Ihrem Blogbeitrag vom 14. Juni 2010 loben Sie gegen Backlink die Schenkung von 65 s.g. VServern aus und spezifizieren Ihre Angabe wie folgt:

Welche VServer verschenkt INGATE?
Es gibt ein Kontingent von 50 VServer Basic und 5 VServer Plus. Vergeben werden die 55 VServer in chronologischer Reihenfolge anhand der eingehenden Trackbacks. Wer die 5 leistungsfähigeren VServer Plus erhält, wird ausgelost.

Wie lange kann man den VServer kostenlos behalten?
So lange man möchte. Die Laufzeit ist nicht befristet. Einzige Voraussetzung ist, dass der Trackback währenddessen bestehen bleibt. Wer möchte, kann natürlich auch jederzeit in einen bezahlten Tarif wechseln oder den VServer kündigen.

[…]

Der Haken?
Keiner. Es entstehen keine Verpflichtungen und keine Kosten aus der Nutzung des VServers. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Namen und Anschrift für unsere Kundendatenbank erfassen, bevor wir die Zugangsdaten versenden dürfen. Diese Daten werden jedoch genauso wie die Daten all unserer Kunden absolut vertraulich behandelt.

Demgemäß handelt es sich um eine Willenserklärung zur „Schenkung unter Auflage“ nach §525 BGB und auch Ihre oben genannte Mail ändert nichts an dieser Tatsache,
selbstverständlich handelt es sich bei den VServern um einen Vermögenswert der INGATE, der sich aus Ihrem Produktportfolio bestreitet. Allein die Tatsache, dass Sie die aktuelle Plattform abzuschalten gedenken, berechtigt Sie nicht zum Rücktritt von dieser Schenkung, da die INGATE offensichtlich auch weiterhin VServer anbietet und ein florierendes Unternehmen ist.

Ich habe mir erlaubt in diesem Zusammenhang Hardcopys sowohl Ihres Blogs als auch der relevanten Teile Ihrer Internetpräsenz anzulegen, um meine Beweisfähigkeit zu sichern. Trotzdem würde ich mich freuen, diese Sache nicht vor Gericht ausfechten zu müssen, da das sicherlich nicht in unserem beiderseitigen Interesse liegt.

Gerne stehe ich Ihnen für ein Vergleichsangebot offen, sollten Sie tatsächlich von Ihrer Schenkung zurücktreten wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Wir werden sehen.

[Update3]
Noch nichts neues von Ingate, was meine Antwortmail angeht.
Jedoch fehlt nun der Beitrag in ihrem Blog – dieser wird jetzt direkt auf die VServer Seite gelinkt.

[Update4]
Aus, Schluss, vorbei.
Ingate hat den geschenkten vServer abgeschalten.
Ohne Reaktion auf die letzte Mail.

Hut ab Ingate, anscheinend mögt Ihr negativ Werbung.

4 Kommentare

  1. truckstop24net

    Ist aber auch echt der Hammer! Machen die ohne Nachfrage oder ähnliches einfach eine befristete Leihgabe draus … ich hoffe, es machen hier einige mit, und bitte alles ordentlich mit Ping-/Trackbacks, denn so geht es ja nicht!

  2. Pingback: Ingate möchte meinen VServer abschalten « cithrix's personal blog

  3. Rechtlich ist das vermutlich sauber, denn wenn Du bezahlen würdest, könnten sie den Vertrag kündigen, und sie können es auch, wenn sie Dir die Dienstleistung schenken. Das Thema Schenkungsvertrag kannst Du in dem Zusammenhang aus Deinem Repertoire streichen; Schenkungen in diesem Sinn sind eine ganz andere Baustelle.

    Insgesamt aber trotzdem eine ziemlich billige Nummer.  Daß der Werbeeffekt sich nach Ende der Aktion abnutzen würde, hätte man ja voraussehen und die Server gleich von Anfang an befristet vergeben können.

  4. Pingback: INGATE antwortet mit standartisierter eMail

Schreibe eine Antwort