Kommentare 0

Glühender Nuklear Reaktor

Wohoo. So sieht also das Tscherenkow-Licht aus.

Als Tscherenkow-Licht (auch: Čerenkov-Licht, englisch Cherenkov radiation), benannt nach seinem Entdecker Pawel Alexejewitsch Tscherenkow (1904–1990), bezeichnet man im engeren Sinn eine bläuliche Leuchterscheinung, die beim Durchgang schneller Elektronen durch Wasser hervorgerufen wird und insbesondere in Abklingbecken von Kernkraftwerken zu beobachten ist. Die schnellen Elektronen sind hierbei durch radioaktiven Zerfall hervorgerufene Betastrahlung und durch Stoßprozesse von Neutronen und Gammaquanten an Atomen hervorgerufene Sekundärelektronen.

(via)

Schreibe eine Antwort