Kommentare 1

Adventskalender #24: LiveSet – ego.tribe

Das letzte Türchen geht an ego.tribe – jener welcher mich eigentlich dazu erst brachte, elektronische Musik zu hören.
Es war damals die Radio Show -> Elektrokreisel. Jeden Samstag auf RauteMusik. 🙂

Sein 1.tes Promoset -> TanzZwang, welches Ihr hier hört – hat mir damals schon die Füße verdreht. Es treibt ordentlich – meiner Meinung.

[download id=“20″]

Das 2.te Promoset -> TanzZwang ist mindestens genauso geil, jedoch ist es weniger vocal-lastig.

[download id=“21″]

Vor über 23 Jahren erblickte ich das Licht der Welt und schon damals (wenn nicht sogar mindestens 9 Monate davor) spürte ich neben der Mutterliebe auch die Liebe zur Musik. Von da an brauchte ich ständig Musik um mich herum und schon früh merkte ich meinen Fetisch für elektronische Musik. Täglich wollten meine Ohren eine ordentliche Dosis elektronische Musik – die Sucht war groß und ich war zu schwach mich dagegen zu wehren.
Ich versuchte einiges um davon los zu kommen, doch die Realität sah nicht nur einmal anders aus. In der Disco abgehend, meinte der DJ plötzlich von elektronischer Musik auf wie-auch-immer-man-diesen-anderen-Krams-nennt wechseln zu müssen – was macht ego? er läuft raus! Schon damals begann seine Rebellion.
Bis zum heutigen Tage vertragen meine Ohren nichts als elektronische Klänge – jegliche Therapie schlug fehl. Überall muss guter Sound um mich herum schwirren und immer kritischer werdend, meckerte ich ständig und fortwährend über die DJs in Discotheken. Spätestens da entdeckte ich meine neue Mission – meinen Weg, den ich zu begehen hatte – dem Lichte der elektronischen Musik zu folgen. Ich fing an ein bisschen am PC zu mixen und präsentierte dies meinen engsten Freunden (einen Dank an dieser Stelle, dass ihr tatsächlich keine folgenschweren Schäden davon getragen habt!). Schon damals stand ego.tribe für einen eigenen Style, für Individualität – und der Sportsgeist packte mich und es reizte mich, noch mehr Menschen über die ganze Welt verteilt an meiner Mission teilhaben zu lassen.
Ich bewarb mich im April 2005 bei RauteMusik.FM – Deutschlands größtem moderierten Online-Radio, die mich auch prompt aufnahmen. Schon bald hatte ich mir einen Namen gemacht und einige „Fans“ in meinen Bann gezogen, die ebenfalls süchtig wurden und auf ihre Dosis nur so warteten – doch eine Sache störte mich. Belächelt von vielen DJs und verschrien als „Sitzleger“ (sprich Software-Mixer) konnte ich es mir nicht lange bieten lassen! Ich setzte mich zu Wehr: Im September 2005 war es endlich so weit. Nun standen sie da, meine ersten Plattenspieler … mein erster Mixer. Doch damit nicht genug – ich wollte noch mehr Professionalität – und baute mir – meine RauteMusik-Kollegen würden jetzt sagen – monatelang ein schnickes DJ-Pult.
Voller Stolz startete ich meine ersten Versuche – und schnell mauserte ich mich und zur Belohnung bekomme ich nun von vielen die gesuchte Anerkennung.

Der Weg ist das Ziel und das Licht ist hell, doch dass stört mich nicht!
Ich werde weiter meinen Weg machen – denn ich lebe für Musik … für meine Musik.

//ego-sound.de von ego.tribe.
Alle Adventskalender Einträge findet Ihr hier.

so aehnlich:

1 Kommentar

    Schreibe eine Antwort