Sicherheit im Beerenanbau – Spam-Mail

Ich werde den ganzen Tag schon mit Spam-Mails mit dem Header „Sicherheit im Beerenanbau“ bereichert, was zum Henker machen die? Hat da jemand eine CD mit E-Mail Adressen gekauft? Geht mir doch nicht aufen Sack, ey. Auf der Seite gehts auch tatsächlich um irgendwelche Beeren.

Mittlerweile ist klar, das ganze ist ein JoeJob: Wer sich jetzt fragt, was ein JoeJob ist:

Als Joe-Job bezeichnet man jene E-Mails mit einem gefälschtem Absender, die auf eine Person oder auch Institution verweisen, die damit diskreditiert werden soll. Häufig handelt es sich aber dabei um so genannten Spam, aber ebenso effektiv sind Hetzschriften mit rassistischem oder beleidigendem Inhalt. In dem Fall Proberry wird explizit auf deren Homepage verwiesen.

Joe Job kommt von Joe Doll. Der gute Mann wurde im März 1997 als einer der ersten Opfer einer solchen Rufschädigungskampagne. Die Vorgeschichte war, dass ein Nutzer seines Dienstes einen mail-forward auf joes.com für das Versenden von Spam verwendet hatte. Daraufhin wurde der forward gesperrt. Aus Ärger verschickte er jedoch Spam mit dem Absender von Joe Doll. Aufgrund des Angriffs war Joe’s Cyberpost für zehn Tage nicht erreichbar.

(Update 25.01) – proberry meldet sich selbst zu Wort.
From: "Robin Gorman" <ank@maquet.*>
To: <blog@lordmat.de>
Subject: Sicherheit im Beerenanbau
Date: Thu, 24 Jan 2013 17:40:39 -1200
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
	format=flowed;
	charset="iso-8859-1";
	reply-type=original
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1807
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1807

Sicherheit im Beerenanbau
http://***.proberry.de/

😎

(Update: 27.01) Mittlerweile wurde auch der Text erweitert:

Die Homepage "ProBerry" ist eine branchenbezogene Informationsseite 
zu einem Fachthema, fur Beerenobstanbauer in der BRD:
http://www.proberry.de/

(Update 05.02)
Ich krieg immer noch ab und an eine Spammail, mittlerweile hat sich der Text wieder geändert.

Achtung – Sicherheitsrisiko! Ähnliche E-Mails wie diese wurden verwendet, um die personenbezogenen Daten von Nutzern zu stehlen. Klicken Sie nicht auf Links in dieser E-Mail und geben Sie keine personenbezogenen Daten heraus, sofern Sie dem Absender nicht hundertprozentig vertrauen.  Weitere Informationen

Sicherheit im Beerenanbau
http://***.proberry.de/

02.02.2013
Sehr geehrte Damen und Herrn, Betroffene,
In der Sache Spammails hat sich bis heute nichts Neues ergeben.
Es wird weiter an der Sache mit Hochdruck gearbeitet. Infos siehe
auf unserer website.

10 Kommentare

bpun 26. Januar 2013

hast du dir schonmal die kompletten Header der e-mails angeschaut? Dann würdest du erkennen dass die nicht von einem einzigen Mailserver kommen sondern und verschiedensten IP-Adressen. Der Text „Einmal mit Profis“ ist da freundlich ausgedrückt unpassend.

Matze 26. Januar 2013

@bpun: die letzten 5 Mails kamen alle vom selben Mail-Server. Der einzige Unterschied, fand ich in der IP der Clients. Sei es drum. Vielleicht war es auch kein Fehler im Sinne von Bugusing, sondern pure Absicht? Wie auch immer es zu solch einer Spam-Welle kam, es nervt. 🙂

bpun 27. Januar 2013

Das nervt in der Tat. Bei mir sind es seit Mittwoch abend über 600 und zwar ohne die Bounces ( bei einigen Spams wird wohl meine Domain als angeblicher Absender verwendet).

Ich kann mir nicht vorstellen das jemand so doof ist seine special interest Seite flächendeckend über 4 Tage derart dilettantisch zu bewerben. Der dürfte genau so Opfer sein wie wir.

Bei den 3 Mails in denen ich mir den Header angeschaut hatte waren die bei mir einliefernden IP-Adressen komplett unterschiedlich.

erdbeertoni 29. Januar 2013

Email von Strato zum Thema Proberry. Wir sind die Betreiber.

Guten Tag, sehr geehrter Herr ………,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, unsere STRATO Experten zu
kontaktieren. Wie telefonisch besprochen erhalten Sie die gewünschten
Informationen per E-Mail.

Die hatten sich bereits am 24.01.2013 bezüglich massiver Spam E-Mails
gemeldet und mitgeteilt, dass von Ihrer E-Mailadresse
sehr viele Spam E-Mails versendet werden.

Nach einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass diese E-Mails nicht
über den Strato Mailserver versendet werden.

Weitere Informationen bezüglich gefälschter Absenderadressen finden Sie
unter dem folgenden Link

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/GefahrenImNetz/GefaelschteAbsender
adressen/gefaelschteabsenderadressen_node.html

Ich hoffe hierfür auf Ihr Verständnis und wünsche Ihnen einen schönen Tag,
Herr ……….

Mit freundlichen Grüßen

STRATO AG | Customer Care

Matze 29. Januar 2013

Das ist richtig, der Spam läuft nicht über euren Mailserver, sondern eben von einem Botnetz, sieht aber nach wie vor aus, als ob irgendjemand euch schaden zufügen möchte.

linksammlung 27. Januar 2013

kenn ich, nervt.

Erdbeetoni 27. Januar 2013

Hallo, wir sind Betreiber der Seite „Proberry“. Wie dort schon veröffentlicht, haben wir so einen Schwachsinn nicht veranlasst, Zeitgenossen mit sogenannten Spammails zu belästigen. Wir hoffen die Spezis der Kripo finden den oder die Verursacher. Dort wurde die Sache sofort zur Anzeige gebracht. Für die Betroffenen tut es mir leid. G.S.

Markus 28. Januar 2013

Die bekomme ich auch massenweise. Und heute kommen tollerweise noch lauter Rückmeldungen von unerreichbaren Adressen dazu, da inzwischen auch angeblich von einer meiner Domains verschickt wird. Das ist „Rufschädigend“ 🙁

Frank G. 30. Januar 2013

Auf Grund der unterschiedlichen Absender habe ich einfach den Betreff „Sicherheit im Beerenanbau“ als Spam in Spamihilator markiert und schon war ruhe ;o)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Wir haben Cookies, aber nicht fürs Krümelmonster. Nom Nom

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen