Sicherheit im Beerenanbau – Spam-Mail

Ich werde den ganzen Tag schon mit Spam-Mails mit dem Header „Sicherheit im Beerenanbau“ bereichert, was zum Henker machen die? Hat da jemand eine CD mit E-Mail Adressen gekauft? Geht mir doch nicht aufen Sack, ey. Auf der Seite gehts auch tatsächlich um irgendwelche Beeren.

Mittlerweile ist klar, das ganze ist ein JoeJob: Wer sich jetzt fragt, was ein JoeJob ist:

Als Joe-Job bezeichnet man jene E-Mails mit einem gefälschtem Absender, die auf eine Person oder auch Institution verweisen, die damit diskreditiert werden soll. Häufig handelt es sich aber dabei um so genannten Spam, aber ebenso effektiv sind Hetzschriften mit rassistischem oder beleidigendem Inhalt. In dem Fall Proberry wird explizit auf deren Homepage verwiesen.

Joe Job kommt von Joe Doll. Der gute Mann wurde im März 1997 als einer der ersten Opfer einer solchen Rufschädigungskampagne. Die Vorgeschichte war, dass ein Nutzer seines Dienstes einen mail-forward auf joes.com für das Versenden von Spam verwendet hatte. Daraufhin wurde der forward gesperrt. Aus Ärger verschickte er jedoch Spam mit dem Absender von Joe Doll. Aufgrund des Angriffs war Joe’s Cyberpost für zehn Tage nicht erreichbar.

(Update 25.01) – proberry meldet sich selbst zu Wort.
From: "Robin Gorman" <ank@maquet.*>
To: <blog@lordmat.de>
Subject: Sicherheit im Beerenanbau
Date: Thu, 24 Jan 2013 17:40:39 -1200
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
	format=flowed;
	charset="iso-8859-1";
	reply-type=original
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1807
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1807

Sicherheit im Beerenanbau
http://***.proberry.de/

😎

(Update: 27.01) Mittlerweile wurde auch der Text erweitert:

Die Homepage "ProBerry" ist eine branchenbezogene Informationsseite 
zu einem Fachthema, fur Beerenobstanbauer in der BRD:
http://www.proberry.de/

(Update 05.02)
Ich krieg immer noch ab und an eine Spammail, mittlerweile hat sich der Text wieder geändert.

Achtung – Sicherheitsrisiko! Ähnliche E-Mails wie diese wurden verwendet, um die personenbezogenen Daten von Nutzern zu stehlen. Klicken Sie nicht auf Links in dieser E-Mail und geben Sie keine personenbezogenen Daten heraus, sofern Sie dem Absender nicht hundertprozentig vertrauen.  Weitere Informationen

Sicherheit im Beerenanbau
http://***.proberry.de/

02.02.2013
Sehr geehrte Damen und Herrn, Betroffene,
In der Sache Spammails hat sich bis heute nichts Neues ergeben.
Es wird weiter an der Sache mit Hochdruck gearbeitet. Infos siehe
auf unserer website.

Arbeiten als Testeinkäufer?

Folgende Email wurde mir weitergeleitet:


Betreff:
Arbeitsangebot von der Bundesagentur fur Arbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nanu? Ich bin nur eine Person, nicht mehrere
weiterlesen

Das habt ihr nun davon Ubuntu

von eurem „jeder kann linux benutzen“ und „jeder sollte damit mal gearbeitet haben“.
Letztendlich seid Ihr nur ein Trollfaenger – mehr nicht!

Wenn man sich solche Beitraege im Forum anschaut, drehen sich doch die Fussnaegel rueckwaerts den Zehen hoch.
Einige werden behaupten: „In anderen Foren ist das nicht besser“ – und ja das mag stimmen, aber warum ist es erst den soweit gekommen?
Mittlerweile kotzt man nicht mehr ueber SuSE anhaenger, nein, jetzt ist es Ubuntu!

An dieser Stelle moechte ich auf den Beitrag von Dunkelangst verweisen, der mit seiner Aussage vollkommen recht hat!
Nichts das ich was gegen Leute haette die Ubuntu benutzen, aber sowas muss nicht sein.

Nachtrag:
In diesem Fall beziehe ich mich auf den $user, jener der den Beitrag im Community Forum erstellt hat, auf seine total unterdurchschnittliche Intelligenz!

Lenovo ThinkPad x300 mit Windows 7

Puh!
Ein nur knapp 19 mm dünnes Notebook mit einem 13 Zoll Display (1400×900 Pixel Auflösung, LED Beleuchtung), SSD, DVD Brenner, 3x USB Ports und noch einigen Dingen mehr, habe ich erfolgreich mit Windows 7 Enterprise verheiratet.

Ich hatte anfangs ein Problem, da vor geraumer Zeit das Mainboard wegen eines Defekts getauscht worden war und der Techniker weiterlesen

Blogvernetzung

Lust auf ein Blog-Spiel in der kalten Jahreszeit?
Lust auf mehr Backlinks in deinem Blog?

Dann mach doch einfach mit, im Prinzip ist es ganz einfach:

  • Schreibe einen kleinen Beitrag zu „Blogvernetzung“, fordere deine Leser auf mitzumachen und zu dir zu Linken.
  • Verlinke diesen Beitrag und diesen den du gerade liest.

Das ganze fungiert nachher wie das Schneeballsystem, je mehr sich daran beteiligen, je mehr Backlinks erhält man.
Damit man eine Übersicht hat, welche Blogs infiziert sind:

30.10.2009

lordmats heiterkeit! | Blogvernetzung

Wir haben Cookies, aber nicht fürs Krümelmonster. Nom Nom

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen